weiterlesen

7. September 2014

Der Tag der Siegerehrungen

Dieser Ticker wird nicht mehr aktualisiert

07. September 2014, 14:08 Uhr

Siegerehrung beendet

Alles Offizielle ist getan, Zeit, ein kleines persönliches Resümee zu ziehen.

Schön war’s, auch wenn nicht alles so perfekt lief, wie geplant, beim Wetter mal angefangen.

Ein teilweise ungewöhnlicher Wettbewerb mit ungewöhnlichen Vorkommnissen, denkt man da beispielsweise an die Auffassung mancher Wettbewerbsteilnehmer.

Wir haben tolle und spannende Sprünge erlebt.

Gerade reißt hier der Himmel auf und wir haben blue sky bis Anschlag, das ist einfach nicht fair.

Bleibt nur good bye zu sagen.

Das Schreiben wird mir wirklich fehlen.
Ich hoffe, Ihr hattet Spaß dabei und dass Ihr immer gut und schnell informiert wurdet.

Den Teilnehmern eine gute Heimreise und den Leuten vor den Bildschirmen noch einen schönen Sonntag, geht mal wieder vor die Tür, die Berichterstattung endet hier.

Bilder setzen wir selbstverständlich noch jede Menge rein, ist doch klar !

Wir sehen uns auf dem Kindel ...
Eure Martina

07. September 2014, 13:24 Uhr

Die Siegerehrung läuft...

... und wird durchgeführt vom Präsidenten des DFV Dr. Rainer "Exi" Hoenle und Vorstand BKF und FAI Schiedsrichterin Gundel Klement.
Die Halle bebt ....

07. September 2014, 12:52 Uhr

The winner ist auch ... die online-Berichterstattung

Es ist zwar keine eigene Wettbewerbsdisziplin gewesen, aber es war das Bindeglied zwischen Eisenach und der Springerwelt abseits des Kindel - die Bespielung dieser DM-Sonderseite. Technisch entwickelt und zur Verfügung gestellt wurde sie vom DFV, zum Leben erweckt und mit Leben gefüllt von den Dädalanten.
Hierbei wurden neue Maßstäbe gesetzt, sowohl mit Blick auf den Funktionsumfang als auch auf die Aktualität und den Informationsgehalt.
Daher soll wenige Minuten vor der Siegerehrung auch das Team in Eisenach zu den Gewinnern erklärt werden, das Euch allen da draußen den Wettbewerb so nah wie möglich ins Wohnzimmer gebracht hat - allen voran Chef-Berichterstatterin Martina! Weniger sichtbar, aber nicht weniger wirkungsvoll agierten DFV-Webmaster Elmar Gürtler im Zusammenspiel mit den Experten des Schiedssystems InTime und den Technik-Experten von Comstark - Gratulation und herzlichen Dank!

Kommentare zur Webseite oder Verbesserungsvorschläge könnt Ihr im Forum der DFV-Hauptseite loswerden (Link unten).DFV-Forum

07. September 2014, 12:27 Uhr

Wir warten auf die Siegerehrung um 13 Uhr

07. September 2014, 12:27 Uhr

Nachtrag CF 2er Sequenz

Ganz frisch aus dem Schiedsrichterraum kommt die Entscheidung:

Airstep Remscheid ist Deutscher Meister in der CF 2er Sequenz.
Stack Attack FSC Südpfalz-Schweighofen kommt auf den 2. Platz.
Da beide punktgleich sind (29 Punkte), wurde hier im letzten Sprung die Zeit gestoppt.
Auf dem 3. Platz Airstrike Remscheid mit 9 Punkten.
Herzlichen Glückwunsch !

07. September 2014, 11:39 Uhr

CF 2er Sequenz

Wir warten immer noch auf die Entscheidung der Platzierungen, da hier auch 2 Teams gleiche Punktzahl haben.

07. September 2014, 11:32 Uhr

Nachtrag 8er Offene Klasse

Hier wurde entschieden, dass wir zwei 3. Plätze vergeben.
Somit haben wir Airbus 8way München mit 70 Punkten auf Platz 1.
Auf Platz 2 Südwest FSZ Saar mit 57 Punkten.
Den 3. Platz Teilen sich Cubic Two und NeVa/Wolfpack mit jeweils 30 Punkten.
Herzlichen Glückwunsch !

07. September 2014, 11:28 Uhr

4er Einsteiger Klasse

Team KO’s FSZ Saar haben in 4 Runden 41 Punkte und sind somit Deutscher Meister in der 4er Einsteiger Klasse.
Die Teams Fail Better und Subbotnik Freifallkombinat Eisenach haben beide 38 Punkte und es wurde entschieden, dass wir zwei 2. Plätze vergeben und keinen 3. Platz.
Herzlichen Glückwunsch !

07. September 2014, 11:24 Uhr

4er Fortgeschrittene Klasse

Deutlich auf Platz 1 Team Jump mit 46 Punkten in 4 Runden.
Einen heißen Kampf um Platz 2 lieferten sich 4Motion und In Touch FSZ Kassel, den 4Motion dann doch für sich entscheiden konnte. Mit 41 Punkten auf Platz 2. In Touch belegt mit 40 Punkten nur knapp dahinter den 3. Platz.
Herzlichen Glückwunsch !

07. September 2014, 11:23 Uhr

4er Frauenwertung

Favorit waren natürlich unsere Chicas Reloaded und so ist es ja auch gekommen.
Mit tollen 66 Punkten in 5 Runden Deutscher Meister 2014 Chicas Reloaded.
Auf Platz 2 Schmetterding FSZ Saar mit 50 Punkten, gefolgt von den No Angels mit 39 Punkten auf Platz 3.
Herzlichen Glückwunsch !

07. September 2014, 11:22 Uhr

4er Offene Klasse

Neuer Deutscher Meister in der 4er Offenen Klasse ist, wie erwartet, Airbus 4way Illertissen mit 96 Punkten in 5 Runden.
Herzlichen Glückwunsch !
Auf Platz 2 AtomiX mit einer super Leistung und 69 Punkten in 5 Runden.
Platz 3 belegen Usual Suspects mit 63 Punkten.
Ebenfalls Herzlichen Glückwunsch !

07. September 2014, 11:21 Uhr

Deutsche Meisterschaft 2014 offiziell beendet

Es kommt gerade wieder ein Gewitter reingezogen, somit haben wir die Deutsche Meisterschaft nun offiziell beendet.

Gerade bereiten wir die Siegerehrung vor, die um 13 Uhr stattfinden wird.

07. September 2014, 10:30 Uhr

CF 4er Sequenz und Rotation

Hier hat sich jeweils leider nur ein Team angemeldet, schade.
Aber somit ist es ganz einfach:
Deutscher Meister in der CF 4er Sequenz, sowie CF 4er Rotation ist Airstep Remscheid.
Herzlichen Glückwunsch !

07. September 2014, 10:26 Uhr

CF 2er Sequenz

Hier haben wir diese Woche gleich 2 neue Deutsche Rekorde gesehen: Airstep Remscheid und Stack Attack - FSC Südpfalz Schweighofen haben in der 2. Runde beide 12 Punkte geflogen.
An der Tafel stehen für beide nach 4 Runden 29 Punkte und die Schiedsrichter werden hier das letzte Wort haben ...

07. September 2014, 10:22 Uhr

Freestyle

Hier waren Lazybirdz klarer Favorit und sie stehen natürlich auch ganz oben.
Auf Platz 1 und somit Deutscher Meister im Freestyle Lazybirdz mit 32,4 Punkten.
Auf Platz 2 elemental Freestyle FSZ Saar mit 22,3 Punkten, gefolgt von Pintos GoJump Gransee mit 18,4 Punkten auf Platz 3.
Herzlichen Glückwunsch !

07. September 2014, 10:17 Uhr

Freefly Einsteiger Klasse

Es ist schon wieder so, auch hier war Platz 1 hart umkämpft.
Auf Platz 1 Feierfly Skydive Westerwald mit 33 Punkten, gefolgt von Drei Herren in einem Raum – FSZ Kassel mit 31 Punkten.
Auf Platz 3 Go with the Floh mit 25 Punkten.
Herzlichen Glückwunsch !

07. September 2014, 10:17 Uhr

Freefly Fortgeschrittene Klasse

Auch hier wurde hart um Platz 1 gekämpft.
Letztendlich konnte Krass Freefly gewinnen, sie haben in der 5. Runde noch mal einen super Sprung hingelegt. Mit 28,2 Punkten ist Krass Freefly Deutscher Meister in der Freefly Fortgeschrittenen Klasse.
Herzlichen Glückwunsch.
Auf Platz 2 Vertigo Skydive Westerwald mit 27,3 Punkten gefolgt von The GoJumo Hulks Gransee mit 23,8 Punkten auf dem 3. Platz
Auch hier: Herzlichen Glückwunsch !

07. September 2014, 10:15 Uhr

Freefly Offene Klasse

In der Freefly Offenen Klasse ging es um Platz 1 ein bisschen hin und her, letztendlich konnte NON-Standard Remscheid mit 33,1 Punkten den Kampf für sich entscheiden. Auf Platz 2 3-Fly Neustadt Glewe mit 29,5.
Die Nopros hatten auf jeden Fall auch die Sympathien des Publikums und liegen mit 9,7 Punkten aus 5 Runden auf Platz 3.
Herzlichen Glückwunsch !

07. September 2014, 10:04 Uhr

10 Uhr

Der Deutsche Meister in der 8er Offenen Klasse ist, wie zu erwarten, Airbus 8way München, herzlichen Glückwunsch !
Auf Platz 2, ebenfalls wie erwartet, die Jungs und Mädels von Südwest FSZ Saar.
Wer auf dem 3. Platz ist werden die Schiedsrichter entscheiden müssen.
Cubic Two hat auf jeden Fall eine super Leistungssteigerung erlebt, toll.

In der 8er Fortgeschrittenen Klasse sind auf allen 3 Plätzen Teams, die so noch nie zusammen gesprungen sind.
Auf Platz 1 Team Quak mit 36 Punkten in 5 Runden, gefolgt von FFSM-Eisenach mit 32 Punkten.
Den 3. Platz belegt MeightO Meißendorf mit 25 Punkten in 5 Runden.
Herzlichen Glückwunsch !

Es wird schon heller draußen ...

07. September 2014, 09:32 Uhr

Spannung in den beiden 4er Nachwuchsklassen

Die Medaillenplätze in den beiden Nachwuchsklassen 4er Einsteiger und 4er Fortgeschritten stehen nur dann schon fest, wenn Runde 5 nicht mehr komplettiert bzw. gewertet werden kann. Allerdings müsste dann in der Einsteiger-Klasse noch ein Jump-Off um Platz 2 angesetzt werden, da Fail Better und Subbotnik nach vier Runden punktgleich sind. Kann es nicht ausgetragen werden, kommt die gestern bereits in anderem Kontext beschriebene Zeitwertung zum Tragen: Gesucht wird das Team, das den letzten gemeinsamen Punkt (das wäre Punkt 7) zuerst komplettiert hat. Da beide Scoresheets sauber sind, Fail Better also nur 7 Punkte gesprungen ist, während Subbotnik auch noch Punkt 8 und 9 in die Zeit gebracht hat, ist davon auszugehen, dass die Uhr für Subbotniks Punkt 7 früher anhält.

Kommt Runde 5 in die Wertung, kann sich alles noch mal verändern, da die Abstände zwischen Platz eins und vier durchaus in einem Sprung überwindbar sind.
Die Auslosung lautet B-7, also ein Stairstep aus der Tür und dann der Block Sidebuddies-Sidebuddies. Wie nah liegen da Brillianz und Elend beieinander, wenn ein Blockanfang nicht komplett ist, der Abstand zwischen den Pärchen zu groß wird oder Level ins Spiel kommt und die Piece übereinander purzeln lässt? Natürlich ist dies niemandem zu wünschen, aber gesehen haben wir das alles schon ...

In der Fortgeschrittenen-Klasse steht P-8-18 auf dem Programm, also die identische Aufgabe wie in der offenen bzw. der Frauenklasse. Was da möglich ist, war am gestrigen Abend bereits sichtbar. So ist es sehr sicher, dass keines der Verfolgerteams die auf Platz eins liegende Mannschaft JUMP ein- oder gar überholen wird, denn dazu bedürfte es 11 oder mehr Punkte - und die wird es nicht geben. Gleichwohl wird es spannend um die Plätze, denn zwischen Team 4Motion (nach Runde 4 auf Rang 2) und den Teams #Hashtag und Sky4s (nach Runde 4 punktgleich auf Rang 4) liegen nur 2 Pünktchen.
Und weil P-8-18 eine würdige Sequenz wäre, um einen Wettbewerb zu entscheiden, ist zu wünschen, dass der Nebel bis spätestens 11:29 h verschwunden ist. Gerne natürlich schon viel früher!

07. September 2014, 09:14 Uhr

Letzter Tag: Entscheidungstag

Wie zu erwarten haben wir heute morgen einen leichten Nebeldunst...
Wir sind auf Standby und gespannt, ob wir heute noch früher anfangen können, als die letzten Tage.
Es sieht ein bisschen danach aus.
Schließlich stehen noch einige Entscheidungen aus.

Wenn wir bis 10 Uhr nicht gesprungen sind, ist der Wettbewerb für die 8er und die Artistik-Disziplinen, nebst Kappenrelativ beendet.

Wenn wir bis 11 Uhr nicht gesprungen sind, werden nur noch die 4er springen, die die 5. Runde noch nicht beendet haben.

Ist bis 11:30 Uhr kein Sprung möglich, werden wir die Deutsche Meisterschaft 2014 beenden und zügig mit der Siegerehrung beginnen.

Also dran bleiben ...

P.S.: Henning, vielen Dank für Dein Wort zum Sonntag, wir haben es ausgedruckt und an unser Manifest-Board, für alle gut sichtbar, aufgehängt ! Es war schön, dass Du da warst !

07. September 2014, 09:12 Uhr

Der Morgen danach ...

Eine schöne Party war’s, der Rest bleibt unter den beteiligten Personen ....

Nur so viel: Gestern ist hier noch ein UFO gelandet ....

07. September 2014, 07:56 Uhr

Das Wort zum Sonntag: Eine DM ist kein Boogie!

[von Henning - jetzt wieder aus dem Off]
Man mag es gar nicht glauben, mit welcher Naivität bisweilen an den bedeutendsten nationalen Wettbewerb herangegangen wird. Natürlich soll der Spaß nicht zu kurz kommen, weshalb sich Veranstalter und Rahmengeber im Verband erdenkliche Mühe geben, das organisatorisch Notwendige mit dem möglichst Angenehmen für die Teilnehmer zu verbinden (zur Problemstellung darf man ruhig mal in den Ausführungen zum Top-Thema 2010 nachlesen, vgl. Link unten). Dass spontane Anmeldungen kurz vor oder gar noch während des Wettbewerbs kommen, daran hat man sich ja schon irgendwie gewöhnt, und es ist auch zulässig solange der Veranstalter mitspielt. Und dass erbetene Rückmeldungen über die Teilnahme an der abendlichen Verpflegung vielfach ignoriert werden, ist auch nicht dramatisch - es gibt dann halt einfach nichts zu essen, weil kein Caterer dieser Welt für eine Handvoll Leute zu Mensapreisen kocht. Es ist aber zumindest irritierend, wenn man darüber Beschwerden vernimmt, denn die Kausalitäten müssten jedem genauso schnell einleuchten wie der Niedergang des Einzelhandels, wenn man Einkaufen mit Amazon und Zalando gleichsetzt. Nicht mehr nur irritierend, sondern wirklich unverständlich ist es für mich, dass in manchen Köpfen der Unterschied zwischen einer Dt. Meisterschaft und einem Feld-Wald-und-Wiesen-Boogie nicht angekommen zu sein scheint: Für eine Dt. Meisterschaft gibt es nämlich Regeln, an die man sich - ob man will oder nicht - zu halten hat, wobei das gar nicht schwer fallen sollte, denn es gibt sie aus guten und leicht nachvollziehbaren Gründen.

Das geht schon damit los, dass es ein definiertes Veranstaltungsende gibt, welches nicht aus Gewohnheit mit dem Beginn der üblichen samstäglichen Party gleichzusetzen ist. Offenbar war die gestrige Ansage, dass es heute weitergeht, für einige überraschend, obwohl es in der Ausschreibung steht ("Sonntag, 7. September: Ausweichtag, Siegerehrung spätestens 15 Uhr)". Natürlich macht kein Veranstalter gerne davon Gebrauch. Ebenso natürlich will er aber - v.a. im Interesse der teilnehmenden Teams - in möglichst jeder Disziplin möglichst viele Runden beenden, um einen möglichst repräsentativen Ausgang herbeizuführen. Und wenn das Wetter nun mal so ist wie in der vergangenen Woche, muss er das Zeitfenster bis zum Anschlag (=Ausweichtag) öffnen.

In der Ausschreibung ist - ebenso wie auf dieser Webseite unter "Disziplinen" am rechten Bildrand - auch der Hinweis auf das weitergehende bzw. zugrundeliegende Regelwerk gegeben, ohne das eine solche Veranstaltung nicht auskommt. Folgt man diesen Hinweisen, findet man zunächst die Wettbewerbsordnung Deutsche Meisterschaften (WDM), welche einige nationale Besonderheiten aufführt und im Übrigen auf den Sporting Code der FAI verweist. So wird nämlich erreicht, dass nationale Meisterschaften - wiederum im Sinne der teilnehmenden oder später auf internationaler Ebene sich treffenden Mannschaften - auf der ganzen Welt einigermaßen vergleichbar sind. Liest man diesen Sporting Code mal quer, findet man Passagen zu allen möglichen Formalitäten. Z.B., dass man nicht gedopt sein darf, wenn man an einem offiziellen Wettbewerb teilnimmt (Ziff. 3.11) oder dass man nur teilnehmen kann, wenn man auch angemeldet ist (Ziff. 3.12).

Klingt das nach übertriebener Bürokratie oder nicht eher selbstverständlich bzw. nach gesundem Menschenverstand? Daher ist es auch gar nicht erforderlich, dass jeder Teilnehmer diese ganzen Regelwerke studiert hat oder gar auswendig kennt. Es sollte nur ein Bewusstsein dafür vorhanden sein, dass man sich im Rahmen einer DM auf einer besonderen Veranstaltung befindet. Wenn daher einmal Unsicherheit hinsichtlich des einen oder anderen Sachverhalts herrscht, genügt entweder kurzes Nachdenken oder eine Anfrage bei den Offiziellen, also beim Wettbewerbsleiter oder den regelkundigen Schiedsdichtern. Und damit bin ich beim eingangs angesprochenen Unverständnis. Werden elementare Regeln nicht eingehalten , weil weder nachgedacht noch nachgefragt wurde, ist das kein Ausdruck von unbeschwertem Agieren, denn das wünsche ich allen Teilnehmern von Herzen. Vielmehr ist es Kennzeichen dafür, dass in bestimmten Situationen zu naiv, zu unbedarft, um nicht zu sagen zu ignorant mit der Veranstaltung Dt. Meisterschaft umgegangen wird. Und das halte ich für deplatziert, denn eine Dt. Meisterschaft ist nun mal kein Boogie.

Link zum DFV Top-Thema 2010

07. September 2014, 00:34 Uhr

Endspurt — der letzte Tag beginnt...

Take Off für die 4er, die Samstag nicht mehr springen konnten, wird 9 Uhr sein.

Die 8er und die Artistik-Disziplinen nebst Kappenformation halten sich ab 10:30 Uhr bereit um ihre weiteren Runden zu springen.

Aktuell

Alle Bilder zur DM2014

Unsere täglichen Bildergalerien auf einer Seite vereint...

Für schwächere Internetverbindungen alternativ auch tageweise bei den Meldungen

 

DFV FSC Dädalus

Deutsche Meisterschaft 2014 im Fallschirmspringen — ausgerichtet von FSC Dädalus im Auftrag des Deutschen Fallschirmsportverband

eMail · Kontakt · Impressum

facebooktwitter

Diese Webseite ist für Euch!

Welche Wünsche habt Ihr an dieses DM-Web? Was können wir besser machen oder ergänzen? Teilt es uns bitte mit — z.B. einfach über den Schnellkontakt.

Informationen zum Fallschirmsport

Allgemeine Infos zu unserem Sport und dem Deutschen Fallschirmsportverband findet Ihr unter www.dfv.aero.

Der Ausrichter FSC Dädalus

Die offizielle Homepage des ausrichtenden Vereins der DM2014 findet Ihr unter www.fallschirm-eisenach.de.

Schnellkontakt

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×Ich stimme zu.